Dartscheibe Header links darts-test.de Dartscheibe Header rechts

Darts kaufen *

Steelpfeile * gute Steel Dartpfeile Softpfeile * gute Soft Dartpfeile Dart-Spitzen* gute Dart-Spitzen Flights * gute Dart-Flights

Die besten Dartscheiben...

Dart Board Supamatch * * Testsieger
Ultrasport Dartautomat *
Unicorn Bristle Dartboard * * Preis Tipp
Ultrasport Elektrisches Dartboard *
Elektronische Dartscheibe Dartona * * Testsieger

Informationen und Tests zu Darts

Dartscheiben Test - Klassisch *

Testsieger * Profi Dartscheibe Testsieger 2. Platz * beste Profi Dartscheibe 3. Platz * gute Profi Dartscheibe

Dartboards und Dartautomaten

Dart Links

Billard Links

Steel Darts kaufen - Test und Kaufberatung

Steel Darts werden Darts mit Stahlspitzen genannt, also mit scharfen Spitzen. Diese Steeldarts dürfen auf keinen Fall auf eine elektronische Dartscheibe geworfen werden, da sie diese durch die harten Spitzen beschädigen könnten. Steel Darts werden auf klassische, sogenannte Bristle Dartboards oder auch Profi Dartscheibe, geworfen. Profis spielen nämlich generell nicht auf elektronische Dartscheiben. Dies hat unter anderem den Grund, dass die Darts bei elektronischen Dartscheiben nicht so gut stecken bleiben. Beim Steel Darts kaufen sind einige Punkte zu beachten, die folgender Steeldart Test, beziehungsweise folgende Kaufberatung erläutert. Steeldarts und Soft Dartpfeile unterscheiden sich nicht nur in den Spitzen, das Gewicht ist ebenfalls unterschiedlich. Steel Darts sind mit einem Gewicht von circa 20 bis 26 Gramm ungefähr 5 bis 10 Gramm schwerer als Softdarts und weichen dementsprechend auch im Flugverhalten voneinander ab. Bei elektronischen Dartscheiben gibt es oft eine Empfehlung beim maximalen Gewicht der Darts, was das geringere Gewicht im Vergleich zu Steeldarts erklärt.

Steeldart Test - Tropfendarts

Phil Taylor - Tropfendarts

Oft lassen sich die Stahlspitzen der Steeldarts, genauso wie bei Softdarts, abschrauben und ersetzen. Allerdings sind die Plastik-Spitzen um einiges anfälliger und die Spitzen halten beim Steeldart Test tendenziell extrem lange, sodass sie kaum ersetzt werden müssen. Bei den Barrels unterscheidet man zwischen verschiedenen Formen, die weitgehend Geschmackssache sind. Es gibt zum Beispiel die sogenannten "Tropfendarts", bei denen der Barrel vorne um einiges dicker ist und die geraden Barrels. Bei den Tropfendarts ist es normalerweise so, dass der Schwerpunkt des gesamten Steeldart viel weiter vorne liegt. Folglich neigen sich die Steel Darts im Flug leicht und bleiben geneigt in der Dartscheibe stecken. Dieser Effekt lässt sich positiv ausnutzen, indem man den darauffolgenden Steeldart auf den "drauflegt", der schon in der Dartscheibe steckt. So lässt sich der geringe Platz in einem Trippel-Feld optimal ausnutzen. Der mehrmalige Dart-Weltmeister Phil Taylor bringt das oft zur Perfektion, wie in dem Video am Rand zu sehen ist. Die "The Power Phase 5 Steel Tip" im Steel Dart Test sind deswegen auch Tropfendarts. Ein weiterer Vorteil dieser Barrelform ist, dass sie einwandfrei in der Hand liegen. Wenn man es nicht gewöhnt ist, vermag es am Anfang einer gewissen Eingewöhnungszeit, ist man mal drin, lässt sich so der Schwerpunkt super fixieren und der Griffpunkt lässt sich einfach wiederfinden. Die Wurftechnik unterscheidet sich auf jeden Fall, im Vergleich zu geraden Barrels, viele Dartspieler und viele Dartprofis schwören aber darauf und haben durch die Tropfendarts eine bessere Kontrolle. Es ist schwer allgemein eine Form zu empfehlen, jeder ambitionierte Dartspieler sollte alle Formen mal austesten und das Beste für sich individuell auswählen. Genau das Gleiche gilt für die unterschiedlichen Flight-Formen, die auch entscheidend zum Flugcharakter des Steeldarts beitragen. Verschiedene Steel Darts kaufen lohnt sich also, da man so eine breites Spektrum hat. Man sollte allerdings nichts Unnötiges kaufen und am Besten ist immer einen eigenen Test zu machen, wenn man entsprechende Möglichkeiten hat.

Steel Darts Begriffsübersicht

Steel Darts Begriffsübersicht

Steel Darts Test

Beim Steel Darts Test am Meisten überzeugen, konnten die Phil Taylor Power Phase 5. Nicht umsonst besitzen die Steeldarts den Namen des wohl berühmtesten Dartprofi und vielfachen Weltmeisters Phil Taylor. Grip, Balance und Flugkurve sind bei diesen Steel Darts ausgezeichnet, sodass sie nicht nur für Profis geeignet sind. Die Adrian Lewis Natur Steeldarts kommen in Sachen Qualität nahe an die Power Phase 5 heran und übertreffen diese sogar teilweise. Außerdem spart man im Gegensatz zu den Phil Taylor Steel Darts ein paar Euro. Mit den Dave Chisnall Chizzy Steeldarts bekommt man ebenfalls hervorragende Steel Profi Darts, allerdings fällt dort die Qualität ein bisschen ab. Zu beachten ist, dass die Kriterien zur Bewertung von Steeldarts oft individuell sind, deswegen sollte dieser Steel Darts Test eher als Überblick dienen. Im Idealfall sollte man Steeldarts ab und zu mit anderen Spielern tauschen, beziehungsweise in Spielhallen testen und ausprobieren, damit man nach dem Kauf nicht enttäuscht wird. Dennoch kann man alles in allem alle drei getesteten Steeldarts empfehlen. Wer nicht so genau auf den Preis achtet, sollte sich allerdings für die Power Phase 5 Phil Taylor entscheiden, die im Steel Darts Test am Besten abschnitten.

Steel Dartpfeile Testsieger beste Steel Dartpfeile gute Steel Dartpfeile
Dartpfeil The Power Phase 5 Steel Tip Darts Adrian Lewis Natur Darts Dave Chisnall Chizzy
Bewertung Steel Darts Testsieger 2. Platz 3. Platz
Testberichte Testberichte lesen * Testberichte lesen * Testberichte lesen *
ungefährer Preis ca. 70 Euro ca. 50 - 60 Euro ca. 45 Euro
Material Titanium beschichtet breite Ringe im vorderen Bereich mittelbreite Ringe
Qualität Profi Dartpfeile Profi Dartpfeile Profi Dartpfeile
Pro Dart Spieler Phil Taylor Adrian Lewis Dave Chisnall
Darts-Typ Steeldart Steeldart Steeldart
Gewicht 26 g 21 g / 23 g / 25 g 22 g / 24 g