Dartscheibe Header links darts-test.de Dartscheibe Header rechts

Die besten Dartscheiben...

Dart Board Supamatch * Testsieger
Ultrasport Dartautomat
Unicorn Bristle Dartboard * Preis Tipp
Ultrasport Elektrisches Dartboard
Elektronische Dartscheibe Dartona * Testsieger

Dartscheiben Test - Elektrisch

Testsieger elektronische Dartscheibe Testsieger 2. Platz beste elektronische Dartscheibe 3. Platz gute elektronische Dartscheibe

Informationen und Tests zu Darts

Darts kaufen

Steelpfeile gute Steel Dartpfeile Softpfeile gute Soft Dartpfeile Dart-Spitzen gute Dart-Spitzen Flights gute Dart-Flights

Dartboards und Dartautomaten

Dart Links

Billard Links

Elektronische Dartscheibe Test

Elektronische Dartscheiben galten lange Zeit als reine Hobby-Dartscheiben, die es nicht mit den sogenannten "Bristle Dartboards", also den klassischen Dartscheiben aufnehmen konnten. Dies änderte sich jedoch schnell, vor allem auch durch die Gründung des Deutschen Sportautomaten Bund (DSAB), der 1989 zur Verbreitung des elektronischen Darts gegründet wurde. Heute gibt es in Deutschland viel mehr E-Darter, die auf elektronische Dartscheiben als Steel-Darter, die auf klassische Dartscheiben spielen. Dies hängt natürlich auch mit den Örtlichkeiten zusammen, da meistens in Spielhallen oder Bars gespielt wird, die einen elektronische Dartautomaten besitzen. Bei Ligen wird auch zwischen Dartligen und E-Dartligen unterschieden und auch heutzutage gibt es viele Darter, die behaupten Steel-Dart und E-Dart sind zwei völlig verschiedene Sportarten. Obwohl es teilweise andere Regeln gibt, stimmt das trotzdem nur zum Teil, da es natürlich lauter Gemeinsamkeiten beim Dart und E-Dart gibt...

Unterschiede: Elektronische Dartscheibe - Klassische Dartscheibe

Die "richtigen" Profi-Dartspieler, wie zum Beispiel Phil Taylor spielen ihre Wettkämpfe immer auf klassischen Profi Dartscheiben aus. Für den Hobby-Gebrauch hat das allerdings ein paar Nachteile: So werden die Treffer nicht automatisch gezählt und wenn man keinen Schiedsrichter hat, kann das schon mal zu Streitigkeiten führen. Beim klassischen Dart zählen nämlich nur die Darts, die auch im Dartboard stecken bleiben, im Gegensatz zum E-Dart. Wenn man aber durch einen folgenden Dart, einen anderen Dart herunterschmeißt zählt dieser Dart trotzdem. Dementsprechend sollte man beim klassischen Dart jeden Dart sofort begutachten und zählen. Eins haben die klassischen Dartboards den elektronischen Dartscheiben aber vor raus, die Dartpfeile bleiben viel besser stecken. Da E Dartscheiben mit lauter winzigen Löchern konstruiert sind, in die die Darts geworfen werden, kann dadurch nie die Perfektion einer klassischen Dartscheibe erreicht werden, obwohl mit der Zeit immer technisch bessere elektronische Dartscheiben entwickelt wurden. Auf elektronische Dartboards wird mit sogenannten Soft-Darts gespielt, die sich hauptsächlich in der Plastik-Spitze von den Steel-Darts unterscheiden, die vorne richtig spitz sind. Als Geschenk für Kinder sollte man also auf jeden Fall zu einem elektronischen Dartboard tendieren, da dabei nicht soviel passieren kann. Außerdem bekommt man bei elektronischen Dartscheiben den Spielspaß gleich doppelt, da es meistens viele verschiedene Spielvarianten zu entdecken gibt und man so im doppelten Sinne mit der Dartscheibe spielen kann.

Der Preis spielt natürlich für Hobby-Dartspieler eine große Rolle und man kann grundsätzlich sagen: Elektronische Dartboards sind teurer wie klassische. Man findet zwar elektronische Dartboards auch schon ab circa 30-40 Euro, aber keine besonders guten und eine klassische Dartscheibe gibt es, inklusiv (schlechter) Pfeile schon ab ungefähr zehn Euro. Gute klassische Profi Dartscheiben kosten normalerweise unter 100 Euro, für eine gute elektronische Dartscheibe sollte man schon in Richtung 100 Euro gehen, was unserer elektronische Dartscheiben Test (weiter unten) zeigt. Nach oben hin gibt es bei elektronischen Dartboards kaum Grenzen, da es ja auch noch die extrem teuren elektronischen Dartautomaten für Spielhallen und Bars gibt, die sich ein privater Haushalt normalerweise nicht leisten kann. Nimmt man die teuerste elektronische Dartscheibe kommt man aber trotzdem auf mehrere hundert Euro.

Alles in allem fährt man mit einer klassischen Dartscheibe billiger, hat aber auch die Vorteile nicht, die elektronische Dartscheiben bieten, wie zum Beispiel das automatische mitzählen oder auch der "Wow-Effekt" bei Besuchern. Wem die Nachteile des elektronische Dartscheiben Tests zu stark wiegen oder ein bisschen weniger Geld investieren will, sollte eine Profi Dartscheibe kaufen und auf der Unterseite Profi Dartscheibe weiterlesen. Für mehr Spiel-Komfort und eventuell mehr Sicherheit sollte man sich eine elektronische Dartscheibe kaufen und mit dem elektronische Dartscheibe Test weiterlesen.

Elektronisches Dartboard Test - E Dartscheibe Tipps

Auf ein elektronisches Dartboard darf nie mit Steel-Darts geworfen werden, sondern immer nur mit Soft-Darts mit stumpfen Plastik-Spitzen, da man die Elektronik sonst beschädigen kann. Abpraller, also Würfe bei denen der Dart nicht in der Dartscheibe stecken bleibt, zählen bei elektronischen Dartboards als normaler Wurf. Sie kommen wegen der Konstruktion bei elektronischen Dartscheiben auch viel öfters vor, als bei Profi Dartscheiben. Bei wirklich guten elektronischen Dartscheiben wird das Risiko allerdings minimiert. Auch die Qualität der Dartpfeile, beziehungsweise der Spitzen spielt dabei eine Rolle, beziehungsweise wie gut die Darts zu der Dartscheibe passen. Das Dart-Spitzen bei elektronischen Dartboards kaputt gehen, kommt häufig vor und ist kein Grund zur Panik. Die Soft-Darts sind so gebaut, dass man die Spitzen einfach abschrauben und ersetzen kann, außerdem werden bei den meisten Artikeln einige Ersatz-Spitzen mitgeliefert. Beim Soft-Dartpfeile Test gehen wir unter anderem auf vergleichsweise günstige Sets ein, bei denen man Spitzen und Flights von guter Qualität im Grunde nach geworfen bekommt.

Elektronische Dartscheibe Test

Unserer elektronische Dartscheibe Testsieger beim elektronische Dartscheibe Test und unsere klare Empfehlung ist die Dartscheibe Dartona Pro. Sie ist zwar nicht ganz billig, aber man bekommt auch das wofür man bezahlt. Sie ist nicht nur langlebig, sondern bietet auch viele Extras, die andere elektronische Dartscheiben nicht mal im Ansatz besitzen. Die Dartscheibe Dartona Pro hat außerdem Turniermaße, 41 verschiedene Spiele mit unzähligen verschiedenen Spielvarianten, 24 Soft-Dartpfeile und man kann mit bis zu 16 Spielern auf ihr spielen. In einem Begriff zusammengefasst: der klare elektronische Dartscheibe Testsieger. Mit der Darters Darts Bullseye Dartscheibe und dem Ultrasport Dartautomat , die es auf Platz zwei und drei schafften macht man auch nichts falsch, sie kommen aber nicht an den elektronische Dartscheibe Testsieger von Dartona ran. Dafür sind sie um einiges günstiger und bieten ebenfalls viele verschiedene Spielvarianten und einen Mehrspieler-Modus.

elektronische Dartscheibe Testsieger beste elektronische Dartscheibe gute elektronische Dartscheibe
Dartscheibe Dartscheibe Dartona Pro Ultrasport Dartautomat mit Türen Darters Darts Bullseye
Bewertung Dartscheibe Testsieger 2. Platz 3. Platz
Testberichte Testberichte lesen Testberichte lesen Testberichte lesen
ungefährer Preis ca. 199 Euro ca. 80 Euro ca. 90 Euro
maximale Spieler-Anzahl 16 16 8
Turniermaße ja nein ja
verschiedene Spiele 41 38 21
Dartpfeile (inklusive) 24 12 6
Besonderheiten viele Extra-Anzeigen Türen, inklusive Stauraum für Darts einfach zu Bedienen